17. September 2014

Aus der Traum von 98 Kubik

Die Vernunft hat (erstmals?) gesiegt: Ich habe das Hercules-Projekt zu Grabe getragen. Den Motor herzurichten wäre teurer als ein komplett restaurierter Austausch-Motor. Und dann noch die Verschleißteile wie Reifen, Ketten, etc., da hätte ich mich mit großen Schritten dem vierstelligen Bereich genähert. Und das nur, um ein zwar fahrbares aber nicht zulassungsfähiges Fahrzeug zu haben. Um es legal fahren zu können, hätte ich dann nochmal eine ordentliche Summe drauflegen müssen. Weiterlesen

13. September 2014

Außen pfui, innen pfui

Soeben habe ich den Fichtel & Sachsmotor (98 cm³, M32) meiner Hercules Liliput komplett zerlegt. Abgesehen davon, dass er innen und außen total verschmoddert war, sah er eigentlich ganz gut aus. Leider sind jetzt doch einige größere und kleinere Probleme aufgetaucht: Weiterlesen

2. September 2014

Kupplungswerkzeug selbstgebaut

Um beim Herculesmotor M 32 die Kupplung zu zerlegen und wieder zu montieren, benötigt man ein Spezialwerkzeug, mit dem man die Federn zusammenpressen kann.

Okay, demontieren kann man es auch ohne, unter Zuhilfenahme von 2 Schraubenziehern. Was relativ kniffelig ist, weil man dazu eigentlich 3 Hände bräuchte. Wenn man nur zwei Hände, kann es passieren, dass einem die Druckplatte um die Ohren fliegt. Da ich damit gerechnet hatte, ging das wenigstens ohne Schäden und Verletzungen vonstatten, ordentlich erschreckt habe ich mich trotzdem. 🙂 Weiterlesen

28. August 2014

Was war, was wird.

Ursprünglich war dieses Blog als Umbautagebuch für meinen Café Racer auf MZ-Basis geplant. Der Umbau ist nun schon eine ganze Weile abgeschlossen. Und auch die Kinderkrankheiten und Optimierungen sind abgehakt. Ich fahre das Motorrad regelmäßig im Alltag, was sehr viel Spaß macht, aber wenig Anlass für Beiträge liefert. Was soll ich hier also noch schreiben? Weiterlesen